Sima Moor Wiesen

Befindet sich 200 Meter vom  Hotel Brandtnerhof. Die Feuchtwiesen werden 1 mal Jährlich nach dem 1. September gemäht und das Mäh-gut wird entfernt.

GPS Link Google:   47.583436,12.619751 oder noch besser den blauen Tiris Link verwenden, dann im tiris in der oberen Leiste Auswahl X/Y/Z anklicken und bei Länge die Zweite und bei Breite die Erste Zahl eingeben. In gleicher Zeile den grünen Pfeil Transformieren drücken und abwarten bis alles ausgefüllt ist. Anschließend in der obersten Zeile ganz rechts auf die Lupe Hin zoomen drücken. Jetzt haben sie aktuellere Bilder als in Googel. Wenn man rechts im Browser Themen wählt, findet man Naturschutz , angeklickt danach Katierungen mit Häkchen versehen im Bobabmenü Biotopkartierung - rote Nummern: beschr. Biotope  ebenfalls markieren und danach aktualisieren im Maßstab 1:5000. Wenn sie nun in der oberen Leiste neben den Druckersymbol auf i also Information drücken und danach auf eine Biotopnummer öffnet sich unterhalb der Karte eine Beschreibung mit einem Link zur Biotoptext  Info.pdf die sehr Interessant und auch für Leihen verständlich ist.

Das mähen geschieht nicht mit einem Traktor der zu schwer wäre, sondern mit einem Einachser. Auflegen von Hand und Abtransport mit Polaris Ranger.

Zuschauen und eventuell helfen beim Auflegen ist erlaubt.

 

 

Schön anzuschauen, aber im Futter ein Problem ist die Herbstzeitlose

 

 

Von Hand gepflückt verlassen die Blüten die Futterflächen

Herbstzeitlose Waidring

 

Leben an den Feuchtstellen

Feuchtstellen genau geschaut

Libellen bei der Paarung

Libellen Paarung Waidring

Das Weibchen danach

Die gemähten Wiesen am 12.September 2011

Gmähte Feuchtwiese

 

Waidring gemähte Feuchtwiese

Nach einigen Jahren der schonenden Bearbeitung sieht man den Lohn:

Im Vorsommer sind die Wiesen besonders schön:

Trollblume

niedermoorwiese

Artenreichtum Niedermoorwiese